Gesellschaft, Politik & Leben

Das Ende des Zwitscherns? Gefährdete Vögel in unserer Umgebung -. Eine Veranstaltung im Rahmen von "Klimafrühling Oberland"

In den letzten Jahren haben mehrere Studien den dramatischen Schwund in der Vogelwelt, auch vor unserer Haustür, dokumentiert. Bei fast allen Arten schwinden die Populationen, auch bei den "Allerweltsarten" wie etwa den Spatzen, die eigentlich besonders häufig anzutreffen sind. Laut der Roten Liste sind mittlerweile in Bayern 113 von 210 Vogelartengefährdet. Braunkelchen oder Kiebitze sind akut vom Aussterben bedroht, was vor allem am schwindenden Lebensraum aber auch an der zunehmend intensiven Landwirtschaft liegt. An diesem Abend erhalten Sie einen Überblick über den Rückgang der Vogelarten in unserer Region und erfahren auch, was Sie selbst im heimischen Garten für eine lebendige Vogelwelt tun können.

Der Referent ist Hobby-Ornithologe und ehrenamtlicher Mitarbeiter der Vogelbeobachtungsstation Moosmühle des ZUK in Benediktbeuern.

Dieser Abend wird ergänzt durch den Vortrag J1301 zu "Ein Garten voller Artenvielfalt" von Karin Mende.
Alternativtermin wenn dieser Abend coronabedingt im Mai nicht in Präsenz stattfinden kann: Donnerstag, der 24. Juni 2021.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 1300PZG

Beginn: Mi., 05.05.2021, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Abend

Kursort: Gut Hub

Gebühr: 5,00 € (Anmeldung erforderlich)


Datum
05.05.2021
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Vordermaier 2, Gut Hub




VHS Penzberg e.V.

Friedrich-Ebert-Str. 9a (Rathauspassage) | 82377 Penzberg 
Tel: 08856 36 15
Fax: 08856 9323 88 
E-Mail: info@vhs-penzberg.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr