Syrien und der Nahe Osten: Vortrag am 19.11.2018

Syrien und der Nahe Osten: Vortrag am 19.11.2018

Werner Menner, langjähriger leitender Redakteur für Außenpolitik beim "Penzberger Merkur" berichtet über den Krieg in Syrien, Massenflucht und die Folgen.

Wer den gut besuchten Vortrag von Werner Menner in der Stadtbücherei Penzberg versäumt hat, kann ihn am 19. November in Seeshaupt noch einmal hören:

Der Nahe Osten ist aus den Fugen. Was mit dem Überfall der USA auf den Irak begann und später mit dem "Arabischen Frühling" (der nie ein Frühling war) weiterging, endete im Chaos. Am heftigsten betroffen ist derzeit Syrien, wo Tod und Zerstörung, blinde Wut und religiöser Fanatismus den Alltag zur Hölle machen.
Es tobt weit über die Grenzen Syriens hinaus ein Krieg mit unzähligen Beteiligten mehrerer Volksgruppen und Glaubensrichtungen, für dessen Ausmaß die seit vielen Jahrzehnten andauernde permanente westliche Einmischung einen Großteil der Verantwortung trägt.
Der Orient ist eine Region, in der von Ankara über Damaskus bis Saudi-Arabien und im Jemen, von Pakistan über Teheran, Bagdad, Jerusalem, Kairo und Tripolis, vor allem aber durch Washington und Moskau skrupellos Machtpolitik betrieben und dadurch ein tödlicher Flächenbrand geschürt wird.

Der Vortrag ist der Versuch einer Analyse.
Referent: Werner Menner, langjähriger Leitender Redakteur für Außenpolitik beim "Münchner Merkur"

Der Vortrag im katholischen Pfarrheim in Seeshaupt findet statt am Montag, den 19.11.2018 von 19:30 - 21:00 Uhr

Zurück

VHS Penzberg e.V.

Friedrich-Ebert-Str. 9a (Rathauspassage) | 82377 Penzberg 
Tel: 08856 36 15
Fax: 08856 9323 88 
E-Mail: info@vhs-penzberg.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr